Die Insel - zu Fuss oder mit dem Rad

Durch die malerischen Landschaften Rügens gibt es eine Vielzahl an Wanderwegen.

Beliebte Regionen sind dabei die Halbinsel Mönchgut im Biosphärenreservat Südost Rügen, die Granitz mit dem imposanten Jagdschloss, die Ostseebäder Binz, Sellin und Göhren, das Kap Arkona mit dem Fischerdörfchen Vitt, die Kreidefelsen rund um den Königsstuhl und vieles mehr.

Urlaubsgästen werden vor Ort regelmäßig geführte Touren angeboten und es gibt ausführliche Tipps für Ausflüge auf eigene Faust. An fast jedem Wochentag starten an bestimmten Treffpunkten thematische Wanderungen mit wechseldem Schwierigkeitsgrad.

Begleiten Sie z.B den Naturführer Rene Geyer auf einer seiner geführten Kräuterwanderungen durch die Zickerschen Berge. In den Kurverwaltungen werden auch Informationen zu saisonalen Events herausgegeben.


Rügen erleben

Traumhafte abwechslungsreiche Landschaften und ein bestens ausgebautes Netz an Rad- und Wanderwegen machen Rügen zu einem Paradies für jeden Aktivurlauber.

Wunderschöne Strecken durch ländliche Idylle, entlang der Ostseestrände oder bizarrer Steilküsten, an seichten Boddengewässern vorbei, über sanfte Hügellandschaften und malerische Alleestraßen oder durch naturbelassene Waldgebiete, werden zu einem unvergessenen Erlebnis.

 


Ein Fahrrad ausleihen auf Rügen

Wenn Sie in den Urlaub kein eigenes Fahrrad mitnehmen möchten, haben Sie in nahezu jedem Urlaubsort die Möglichkeit, für kleines Geld Fahrräder auszuleihen. Dabei können Sie meist zwischen mehreren Fahrradtypen wählen.

Für Touren in bergige Gebiete wie die Granitz oder die Halbinsel Jasmund empfiehlt sich ein Mountainbike, ein Fahrrad mit mehreren Gängen oder auch ein E-Bike. In flacheren Regionen wie der Halbinsel Mönchgut ist ein solides Tourenrad vollkommen ausreichend.

Die Preise für ein Leihfahrrad liegen je nach Ausführung ab ca. 5 € pro Tag. Die Verleiher liefern die Fahrräder auch oft direkt in Ihre Unterkunft. Fragen Sie Ihren Vermieter nach einem Prospekt.

 


Fahrrad und Bus - RADsfatz

Speziell für Radfahrer bietet der Rügener Personen Nahverkehr (RPNV) mit seinem sehr gut ausgebauten Busnetz eine preiswerte Fahrradmitnahme an - RADzfatz. So können Sie mit dem Bus zum Startpunkt Ihrer Radtour fahren und dabei das Fahrrad in einem speziellen Anhänger am Bus mitnehmen.

Der Busfahrer ist Ihnen beim Verstauen gerne behilflich. So können Sie auch Touren in einiger Entfernung von Ihrem Urlaubsort angehen oder brauchen bei langen Touren über die Insel nur die halbe Strecke mit dem Rad fahren.

Für alle Radwanderfreunde

die Rügen zu Fuß oder mit dem Rad erkunden wollen gibt´s hier die besten Quartiere

Die Zicker Berge

Das Biosphärenreservat Südost-Rügen bietet für den Wanderer alles - weite Landschaft, Wälder, Steilküste und Strand

Das Kap Arkona

Wahrzeichen Rügens und immer eine Reise wert - ein idealer Start- oder Zielpunkt für ausgedehnte Radtouren auf der Halbinsel Wittow

Die Granitz bei Binz

Ein ausgedehntes Waldgebiet zwischen der Ostseebädern Binz und Sellin - mit Abstiegen von der Steilküste und mystischen Seen